Willkommen bei der dvs-Kommission Gesundheit


Die dvs-Kommission Gesundheit ist eine der größten Teilorganisationen innerhalb der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs). Sie verfolgt das Ziel, die Beschäftigung mit gesundheitsbezogenen Themen innerhalb der Sportwissenschaft sowie den fach- übergreifenden Dialog darüber zu stärken und wird von einem Sprecherrat repräsentiert.

Jährlich lädt sie zu Tagungen ein, in deren Mittelpunkt aktuelle sportwissenschaftliche Fragestellungen mit Fokus auf den Themenkomplex Gesundheit stehen. Innerhalb dieser Bereiche informiert die Website über Aktuelles aus Wissenschaft, Forschung und Lehre, Veröffentlichungen, Veranstaltungen und Kooperationen.

Hundehaltung und ihr Einfluss auf das Bewegungsverhalten des Menschen

Benedikt Hielscher

Benedikt Hielscher ist Masterabsolvent der Sportwissenschaft der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Fach Sportwissenschaft – Bewegung und Gesundheit und promoviert nun an der Deutschen Sporthochschule Köln. Ein besonderer Arbeitsschwerpunkt lag bereits in seiner Bachelor- und Masterarbeit auf der Fragestellung, inwieweit Hundehaltung einen Einfluss auf das Bewegungsverhalten des Menschen hat.

Einblicke in seine bisherigen Erkenntnisse hat er in einem Fachartikel zusammengetragen, der hier in Auszügen zu lesen ist. Der komplette Artikel unter Mitarbeit von Dr. Birgit Wallmann-Sperlich und Prof. Dr. Ingo Froboese inklusive aller wissenschaftlichen Verweise und Quellenangaben steht als PDF zum Download bereit.

Es ist Winter. Die Tage in Deutschland sind grau, kalt und verregnet. Draußen im Park gehen nur wenige Menschen spazieren. Wer in den Parks oder auf den Feldern in Deutschland um diese Jahreszeit auf Menschen trifft, wird diese häufig in Begleitung ihres Hundes Spazierengehen sehen.

Langzeitstudie MoMo ging 2015 in die Verlängerung – nun gibt es erste neue Ergebnisse

MoMoIn der Sportwissenschaft denkt bei MoMo schon längst niemand mehr an Michael Ende, sondern an das 2002 gestartete Motorik- Modul (MoMo) zur Untersuchung der motorischen Leistungsfähigkeit und körperlich-sportlichen Aktivität von Kindern und Jugendlichen.

Ermöglicht wird die Studie durch die finanzielle Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Letztes Frühjahr gab das BMBF für weitere sechs Jahre Förderung in Höhe von 3,3 Millionen Euro für MoMo frei.

„Wie bringen wir Kinder in Schwung?“ – Kinderturn-Kongress 2017 in Karlsruhe

unbenanntVom 23. – 25. März 2017 findet im KIT, dem Karlsruher Institut für Technologie, der Kinderturn-Kongress 2017 im Rahmen des Universitätskongresses „Wie bringen wir Kinder in Schwung?“ statt.

Die wissenschaftliche Leitung liegt in den Händen von Prof. Dr. Alexander Woll, vom Institut für Sport und Sportwissenschaft(IfSS) des KIT und Prof. Dr. Swantje Scharenberg vom Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen (FoSS). KIT, IfSS und FoSS sind gemeinsam Veranstalter, die Schirmherrschaft übernimmt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Planung zur Verbreitung der Bewegungsempfehlungen für Deutschland

running-1301313_640Als Fortsetzung und Weiterentwicklung des Projekts „Nationale Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung“ startet Ende 2016 die Planung zur Verbreitung der Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung.

Aktuell steht die Vorbereitung eines Workshops mit ausgewählten Vertreterinnen und Vertretern aus verschiedenen Lebenswelten auf der Agenda. Im Rahmen des Workshops, der Ende Januar stattfindet, sollen die Empfehlungen vorgestellt werden und Wege zu deren Verbreitung diskutiert werden.

„Wechselwirkungen im Spannungsfeld geänderter Lebensbedingungen und Mobilität“

startseite_titelbild_2-5_all_roundedNachbericht zur ersten gemeinsamen Jahrestagung der dvs-Kommissionen Gesundheit sowie Sport und Raum in Karlsruhe

Seit Inkrafttreten des Präventionsgesetzes rückt die Lebenswelt von Bürgerinnen und Bürgern stärker als bislang in den Fokus von Prävention und Gesundheitsförderung. Was lag also näher, als sich dieser Thematik mit der diesjährigen Jahrestagung der dvs-Kommission Gesundheit auch wissenschaftlichen zu widmen. Erstmals gemeinsam mit der Kommission Raum und Sport sollte das Zusammenspiel von Bewegung/Sport – Gesundheit – und Räumen aus unterschiedlichen Perspektiven und wechselseitigen Wirkungen beleuchtet werden.

„Im Dialog bleiben und ihn stets neu beleben“ – So können organisierter Sport und Sportwissenschaft ihre Kräfte bündeln

prof-lutz-vogtProf. Dr. Lutz Vogt ist seit 2009 Professor an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und dort stellvertretender Leiter der Abteilung Sportmedizin. Schwerpunkte seiner Forschungstätigkeit sind u. a.  Bewegung und Sport in der Prävention und Rehabilitation, Gesundheitssport, kommunale und betriebliche Gesundheitsförderung.

Er ist langjähriges Mitglied im Sprecherrat der dvs-Kommission Gesundheit und wurde 2013 zum Vizepräsidenten der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) für die Bereiche Gesundheit und Bewegung gewählt. Seit 2010 ist er Mitglied im DOSB-Expertengremium SPORT PRO GESUNDHEIT und steht seit 2011 dem BISp als Gutachter zur fachlichen Beratung zur Verfügung.

-->