Wissenschaftliche Tagungen

dvs-Expert/innen-Workshop: Betriebliches Gesundheitsmanagement der Zukunft im Fokus der Diskussion

Reger Austausch beim dvs-Expert/innen-Workshop (Foto: dvs-gesundheit)

Reger Austausch beim dvs-Expert/innen-Workshop (Foto: dvs-gesundheit)

Rund 70 Teilnehmer aus ganz Deutschland kamen am 8. Juni in die Evangelische Akademie von Frankfurt, um darüber zu diskutieren, wie wir zukünftig arbeiten werden und welche Chancen, aber auch Risiken für die Gesundheit aus dem Wandel der Arbeitswelt erwachsen. Für die Herausforderung im Zeitalter der Digitalisierung und des demografischen Wandels stand der Slogan „Arbeit 4.0 – bewegt gestalten“. Eingeladen zum dvs-Expert/innen-Workshop „Sportwissenschaft im Zukunftsfeld Betriebliches Gesundheitsmanagement“ hatte die Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs), ausgerichtet hatte ihn die dvs-Kommission Gesundheit.

Internationaler Kongress im Rahmen der Special Olympics Deutschlands

Prof. Manfred Wegner (2. vl.) stellte auf einer Pressekonferenz den wissenschaftlichen Kongress vor, (Foto: SOD/Jan Konitzki)

Prof. Manfred Wegner (2. vl.) stellte auf einer Pressekonferenz den wissenschaftlichen Kongress vor, (Foto: SOD/Jan Konitzki)

Kiel ist Wissenschafts-Treffpunkt von Menschen mit und ohne Behinderung

„Lebenswelten inklusiv gestalten“ – unter dieser Überschrift steht der internationale wissenschaftliche Kongress, der vom 14. – 16.05. 2018 in Kiel stattfindet und von der Special Olympics Deutschland Akademie (SODA) und der Christian-Albrecht-Universität zu Kiel (CAU) organisiert wird. Anlass sind die Special Olympics Deutschlands, den Nationalen Spielen für Menschen mit geistiger Behinderung, die in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt während des 14. – 18.05.2018 ausgetragen werden.

Rehabilitationswissenschaftliche Kolloquium – Rahmenthema „Rehabilitation bewegt!“

Vom 26. bis 28. Februar 2018 findet in München das Rehabilitationswissenschaftliche Kolloquium der Deutschen Rentenversicherung und der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW) statt. Das Rahmenthema lautet dieses Jahr „Rehabilitation bewegt!“ Damit wird der steigenden Bedeutung der Bewegungsförderung und der besonderen Rolle der Bewegungstherapie in der medizinischen Rehabilitation Rechnung getragen.

Das Rahmenthema wird in drei Plenarvorträgen, einer Podiumsdiskussion sowie in verschiedenen Diskussionsforen adressiert (siehe nachstehende Liste). Zusätzlich findet zum ersten Mal ein sogenannter „pre-conference-Workshop“ statt, in dem neue Möglichkeiten der verhaltensbezogenen Bewegungstherapie vorgestellt und diskutiert werden.

Tagung „Professionalisierung von SQ-Angeboten“ in Karlsruhe

Logo_KIT.svgVom  5.  bis  6.  Oktober  2017  findet  die  vom  House  of  Competence  veranstaltete interdisziplinäre Tagung  „Professionalisierung  von  Schlüsselqualifikationsangeboten“ am Karlsruher Institut  für Technologie  (KIT) statt.

Im  Zuge  des vom  Institut  für  Sport  und  Sportwissenschaft  verantworteten  Panels 4 „Forschung  zur Gesundheitsförderung  von  Studierenden“ wird  die  anhaltende Debatte  über die  zunehmende  Belastung  von  Studierenden  an  Hochschulen  zum Anlass  genommen,  um  nach  dem  geeigneten  Ort  für ein  Studentisches Gesundheitsmanagement an deutschen Hochschulen zu fragen – in  Analogie  zum  Betrieblichen  Gesundheitsmanagement.

23. Sportwissenschaftlicher Hochschultag 2017 in München – Call for Papers bis 21. April 2017

DVS_2017_700pxUnter dem Leitthema „Innovation & Technologie im Sport“ findet vom 13. bis 15. September 2017 an der Technischen Universität München der 23. Sportwissenschaftlichen Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) statt.

Dem Organisationsteam ist es gelungen, sieben renommierte Keynote Speaker für die Tagung zu gewinnen:

  • Dr. Dr. h.c. mult. Claude Bouchard (Pennington Biomedical Research Center): Genetik & Bewegung
  • Dr. Gordon Cheng (Technische Universität München): Sport & Robotik
  • Dr. Klaus Hurrelman (Hertie School of Governance): Gesundheit & Bildung
  • Dr. Sigmund Loland (Norwegian School of Sport Sciences): Sportphilosophie & Ethik
  • Dr. Heike Tiemann (Universität Leipzig): Inklusion & Didaktik
  • Dr. Dr. Mark Tremblay (University of Ottawa): Pädiatrie & Bewegungsförderung
  • Dr. Gabriele Wulf (University of Nevada): Motorisches Lernen & Sportliche Leistung

„Wie bringen wir Kinder in Schwung?“ – Kinderturn-Kongress 2017 in Karlsruhe

unbenanntVom 23. – 25. März 2017 findet im KIT, dem Karlsruher Institut für Technologie, der Kinderturn-Kongress 2017 im Rahmen des Universitätskongresses „Wie bringen wir Kinder in Schwung?“ statt.

Die wissenschaftliche Leitung liegt in den Händen von Prof. Dr. Alexander Woll, vom Institut für Sport und Sportwissenschaft(IfSS) des KIT und Prof. Dr. Swantje Scharenberg vom Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen (FoSS). KIT, IfSS und FoSS sind gemeinsam Veranstalter, die Schirmherrschaft übernimmt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

-->