Aktuelle Wissenschaft

Planung zur Verbreitung der Bewegungsempfehlungen für Deutschland

running-1301313_640Als Fortsetzung und Weiterentwicklung des Projekts „Nationale Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung“ startet Ende 2016 die Planung zur Verbreitung der Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung.

Aktuell steht die Vorbereitung eines Workshops mit ausgewählten Vertreterinnen und Vertretern aus verschiedenen Lebenswelten auf der Agenda. Im Rahmen des Workshops, der Ende Januar stattfindet, sollen die Empfehlungen vorgestellt werden und Wege zu deren Verbreitung diskutiert werden.

Bewegungsempfehlungen für Deutschland veröffentlicht

titel_nationale_bew_empfRegelmäßige Bewegung verbessert die Gesundheit von Menschen in jedem Alter, dennoch bewegt sich ein Großteil der Menschen nicht ausreichend. Doch wie viel sollte man sich bewegen? Und was kann man tun, um die Bewegung von inaktiven Menschen zu fördern?

Entwickelt unter der Leitung von Sportwissenschaftlern der FAU, beantworten die „Nationalen Empfehlungen für Bewegungen und Bewegungsförderung“ diese Fragen. Grundlage für diese Empfehlungen ist ein vom Bundesministerium für Gesundheit gefördertes Projekt, das Teil des Nationalen Aktionsplans „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ ist.

Bewegung fördern zahlt sich aus: Studie zum ökonomischen Nutzen von Bewegung vorgestellt

profalfredruetten260614-9937Im Rahmen der gemeinsamen Jahrestagung der dvs-Kommissionen Gesundheit sowie Sport und Raum in Karlsruhe stellte Prof. Dr. Alfred Rütten eine von der Berliner Senatsverwaltung in Auftrag gegebene Broschüre zum ökonomischen Nutzen von Bewegung vor.

Unter dem Titel „Bewegung fördern zahlt sich aus“ beleuchtet sie den Zusammenhang von Bewegungsangeboten zur Prävention und deren ökonomischen Nutzen. Anhand von konkreten Beispielen aus fünf relevanten Bereichen liefert sie konkrete Zahlen zu möglichen Einsparpotenzialen.

Bericht zum dritten Workshop des Netzwerks Active Onco Kids

Am 26./27.09.2014 fand in Leipzig erneut ein Workshop zum Thema Sporttherapie in der Kinderonkologie statt. Der nachfolgende Bericht von Miriam Götte und Sabine Kesting liefert Eindrücke vom inzwischen dritten Treffen seit 2004 und bietet einen Ausblick auf die Arbeit und Ziele des Netzwerks ActiveOncoKids.

Der Workshop wurde von Dr. Katharina Eckert vom Institut für Gesundheitssport und Public Health der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig sowie Regine Söntgerath und Markus Wulftange von der selbstständigen Abteilung für Pädiatrische Onkologie in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk „ActiveOncoKids“ organisiert.

Interdisziplinärer Workshop „Körperliche Alltagsmobilitäten“ in Bremen

Am 10. und 11.10.2014 lädt das Institut für Sportwissenschaft der Universität Bremen unter dem Titel  „Körperliche Alltagsmobilitäten“ zu einem interdisziplinären Workshop ein.

Die Idee der Veranstaltung ist es, die unterschiedlichsten Formen von Mobilität und deren mögliche Förderung und Planung in den Fokus zu nehmen. Denn sowohl in vielen Politik- und Gesellschaftsbereichen als auch in wissenschaftlichen Disziplinen ist das Thema Mobilität zu einem Querschnittsthema geworden.

Interdisziplinäres Symposium „Diabetes & Bewegung“ in Karlsruhe

Unter dem Motto: „Wissen stärken – Lebensqualität verbessern“ findet am 8. November 2014 am Institut für Sport und Sportwissenschaft des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) das 3. Interdisziplinäre Symposium zum Thema „Diabetes & Bewegung“ statt. Das Symposium richtet sich vorrangig an Sportwissenschaftler, Ärzte, Übungsleiter, Diabetesberater, Physiotherapeuten, Vertreter von Krankenkassen und alle, die Menschen in Bewegung bringen wollen.

Dr. Peter Zimmer, 1. Vorsitzender der AG Diabetes &  Sport und Landessportarzt BVS gehört der wissenschaftlichen Leitung und dem Programmkomitee an und gibt im Interview einen Ausblick auf Ziele und Inhalte der Veranstaltung.

Das Symposium „Diabetes & Bewegung“ findet bereits zum 3. Mal statt. Wie kam es zu der Idee und jetzt zur Veranstaltung in Karlsruhe?

-->