Neue Serviceplattform SPORT PRO GESUNDHEIT gestartet

sport-pro-gesundheit

Screenshot der Serviceplattform www.service-sportprogesundheit.de

Anbieter von Präventionskursen in Sportvereinen können ab heute, 4. Oktober, mit nur einem Onlineantrag zwei wichtige Qualitätssiegel auf einmal beantragen.

Die entsprechende Internetplattform des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), die gemeinsam mit der Zentralen Prüfstelle Prävention aufgebaut wurde, ermöglicht es Übungsleiterinnen und Übungsleitern, einen gemeinsamen Prüfantrag für die Siegel SPORT PRO GESUNDHEIT und „Deutscher Standard Prävention“ online einzureichen. Die Teilnahme an mit beiden Siegeln ausgezeichneten Kursen wird von allen an der Prüfstelle beteiligten Krankenkassen bezuschusst.

Das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT steht seit mehr als 15 Jahren für Transparenz und zeichnet gesundheitsorientierte Kursangebote im Sportverein aus. Davon unabhängig führten die Krankenkassen 2014 über die Zentrale Prüfstelle Prävention bundeseinheitliche Prüfungen von Präventionskursen ein. In einem komplexen Projekt hat der DOSB im Einvernehmen mit den Krankenkassen daher die neue Serviceplattform SPORT PRO GESUNDHEIT vertraglich abgestimmt und fachlich erarbeitet.

Durch die neue digitale Zertifizierungsplattform hat der DOSB seit heute ein schnelles und unbürokratisches Antragsverfahren und damit eine einfache Zertifizierung und Verwaltung ermöglicht. Kurz: Ein Antrag führt im Idealfall zu zwei Siegeln:

Zu SPORT PRO GESUNDHEIT, dem im Jahr 2000 vom DOSB in Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer entwickelte Qualitätssiegel für Präventionskurse im Sportverein.

Zu „Deutscher Standard Prävention“, dem seit 2014 durch die Zentrale Prüfstelle Prävention vergebenen Siegel der Kooperationsgemeinschaft der Krankenkassen.

Das gesamte Antragsverfahren wurde durch die Serviceplattform SPORT PRO GESUNDHEIT deutlich vereinfacht und bietet eine transparente Bedienung sowohl für die zertifizierenden DOSB-Mitgliedsorganisationen als auch für die Sportvereine und deren Übungsleiter/innen.

Hier geht es zur neuen Serviceplattform: www.service-sportprogesundheit.de

(Quelle: DOSB)

-->