Willkommen bei der dvs-Kommission Gesundheit


Die dvs-Kommission Gesundheit ist eine der größten Teilorganisationen innerhalb der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs). Sie verfolgt das Ziel, die Beschäftigung mit gesundheitsbezogenen Themen innerhalb der Sportwissenschaft sowie den fach- übergreifenden Dialog darüber zu stärken und wird von einem Sprecherrat repräsentiert.

Jährlich lädt sie zu Tagungen ein, in deren Mittelpunkt aktuelle sportwissenschaftliche Fragestellungen mit Fokus auf den Themenkomplex Gesundheit stehen. Innerhalb dieser Bereiche informiert die Website über Aktuelles aus Wissenschaft, Forschung und Lehre, Veröffentlichungen, Veranstaltungen und Kooperationen.

„Wie bringen wir Kinder in Schwung?“ – Kinderturn-Kongress 2017 in Karlsruhe

unbenanntVom 23. – 25. März 2017 findet im KIT, dem Karlsruher Institut für Technologie, der Kinderturn-Kongress 2017 im Rahmen des Universitätskongresses „Wie bringen wir Kinder in Schwung?“ statt.

Die wissenschaftliche Leitung liegt in den Händen von Prof. Dr. Alexander Woll, vom Institut für Sport und Sportwissenschaft(IfSS) des KIT und Prof. Dr. Swantje Scharenberg vom Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen (FoSS). KIT, IfSS und FoSS sind gemeinsam Veranstalter, die Schirmherrschaft übernimmt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Planung zur Verbreitung der Bewegungsempfehlungen für Deutschland

running-1301313_640Als Fortsetzung und Weiterentwicklung des Projekts „Nationale Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung“ startet Ende 2016 die Planung zur Verbreitung der Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung.

Aktuell steht die Vorbereitung eines Workshops mit ausgewählten Vertreterinnen und Vertretern aus verschiedenen Lebenswelten auf der Agenda. Im Rahmen des Workshops, der Ende Januar stattfindet, sollen die Empfehlungen vorgestellt werden und Wege zu deren Verbreitung diskutiert werden.

„Wechselwirkungen im Spannungsfeld geänderter Lebensbedingungen und Mobilität“

startseite_titelbild_2-5_all_roundedNachbericht zur ersten gemeinsamen Jahrestagung der dvs-Kommissionen Gesundheit sowie Sport und Raum in Karlsruhe

Seit Inkrafttreten des Präventionsgesetzes rückt die Lebenswelt von Bürgerinnen und Bürgern stärker als bislang in den Fokus von Prävention und Gesundheitsförderung. Was lag also näher, als sich dieser Thematik mit der diesjährigen Jahrestagung der dvs-Kommission Gesundheit auch wissenschaftlichen zu widmen. Erstmals gemeinsam mit der Kommission Raum und Sport sollte das Zusammenspiel von Bewegung/Sport – Gesundheit – und Räumen aus unterschiedlichen Perspektiven und wechselseitigen Wirkungen beleuchtet werden.

„Im Dialog bleiben und ihn stets neu beleben“ – So können organisierter Sport und Sportwissenschaft ihre Kräfte bündeln

prof-lutz-vogtProf. Dr. Lutz Vogt ist seit 2009 Professor an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und dort stellvertretender Leiter der Abteilung Sportmedizin. Schwerpunkte seiner Forschungstätigkeit sind u. a.  Bewegung und Sport in der Prävention und Rehabilitation, Gesundheitssport, kommunale und betriebliche Gesundheitsförderung.

Er ist langjähriges Mitglied im Sprecherrat der dvs-Kommission Gesundheit und wurde 2013 zum Vizepräsidenten der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) für die Bereiche Gesundheit und Bewegung gewählt. Seit 2010 ist er Mitglied im DOSB-Expertengremium SPORT PRO GESUNDHEIT und steht seit 2011 dem BISp als Gutachter zur fachlichen Beratung zur Verfügung.

Bewegungsempfehlungen für Deutschland veröffentlicht

titel_nationale_bew_empfRegelmäßige Bewegung verbessert die Gesundheit von Menschen in jedem Alter, dennoch bewegt sich ein Großteil der Menschen nicht ausreichend. Doch wie viel sollte man sich bewegen? Und was kann man tun, um die Bewegung von inaktiven Menschen zu fördern?

Entwickelt unter der Leitung von Sportwissenschaftlern der FAU, beantworten die „Nationalen Empfehlungen für Bewegungen und Bewegungsförderung“ diese Fragen. Grundlage für diese Empfehlungen ist ein vom Bundesministerium für Gesundheit gefördertes Projekt, das Teil des Nationalen Aktionsplans „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ ist.

Hörmann: Gesund in Sportdeutschland

gesund-in-sportdeutschland

Sport im Verein bringt nicht nur etwas für die Gesundheit, sondern macht auch Spaß. Foto: LSB NRW

Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), äußert sich zum Thema „Sport und Gesundheit.

Man stelle sich doch nur einmal vor: Sie haben immer mal wieder Rückenschmerzen und wissen ganz genau, dass es Ihnen besser geht, wenn Sie regelmäßig trainieren. Gymnastik für die Beweglichkeit, Stabilitäts- und Kräftigungsübungen, um die Muskeln zu stärken an Bauch, Rücken und Schultergürtel – das kann man alles prima auch zu Hause im Wohnzimmer machen. Eine Gymnastikmatte, ein paar Bänder, und schon könnte es losgehen. Eigentlich.

-->